- Lutherstätte -
Evangelisches Augustinerkloster zu Erfurt

Unterstützen Sie uns bei der Rettung der in der Augustinerkirche befindlichen vier 700 Jahre alten Kirchenfenster.
Mehr Informationen unter:
www.luthers-erbe-bewahren.de

 

 

Geschichte des Gästehauses Nikolai

1212 bis ca. 1363 Niederlassung des Zisterzienserkloster Pforta
1363 die Stadt Erfurt zog in das Gebäude (sogen. Pfortaische Freihof) ein und ließ einen städtischen Kornhof errichten
1664 bis 1680Grundstück und Gebäude befinden sich im Besitz der Kurmainzischen Regierung
1680 bis 1687in Privatbesitz derer von Werthern
1687 bis 1819Grund und Boden wurde dem Benediktinerkloster St. Cyriak überlassen
1819 bis 1898Preußisches Garnisonslazarett
1820 bis 1823dienten die Räume dem Rentamt des Kirchen- und Schulfonds
1823wurde das heutige Haus von dem Zimmermann Anton Friedrich Völker errichtet
1839Erweiterung durch einen Bauhof von Heinrich Franz Völker
1865 bis 1890Gebäude ist im Besitz des Rentiers Heinrich Völker
1894Besitz der Erben von Heinrich Völker
1898Abriss des Gebäudes, das Garnisonslazarett zog in die Nordhäuserstraße um
1898Haus und Grund und Boden wird städtisch
1904Renovierung des Hauses
1905Einzug der Familie des Direktor Philipp Schmidt- er pachtete die „Handwerker und Kunstgewerbe Schule“
1925Nachfolger des pensionierten Philipp Schmidt zieht in das Gebäude ein
1929 bis 1938wohnten Verwaltungsangestellte, Gymnastiklehrerinnen und ein Gartenarchitekt in dem Gebäude
1938 bis 1995Domizil von Dentisten mit ihren zahnärztlichen Praxen
1995 bis 1997Umbau/Renovierung des Gebäudes durch die neuen Besitzer, das Ehepaar Martina und Bernd Meyer und Eröffnung des „Gasthauses und Hotel Nikolai“
seit 01.01.2010Im Eigentum der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands (EKM), Betreiber: Evangelisches  Augustinerkloster zu Erfurt